Veranstaltungen gegen den Quds-Tag 2022

21. April 2022 – Iranische Zustände. Zwischen Antisemitismus, deutschem Appeasement und feministischen Kämpfen. Ein Gespräch mit Mina Ahadi und Matthias Küntzel
19.00 Uhr – Hörsaal H 0110 – TU Berlin, Straße des 17. Juni 135 (Berlin-Charlottenburg)

28. April – Pro Kopftuch und kontra Abtreibung. Über die Frauenverachtung von christlichem und islamischem Fundamentalismus in zunehmend autoritären Zeiten. Vortrag und Diskussion mit Koschka Linkerhand
20.00 Uhr – loge. – Kinzigstraße 9 (Berlin-Friedrichshain)

18. Mai – Zwischen „Profitgier“ und „Weltverschwörung“. Was falscher Antikapitalismus mit Antisemitismus zu tun hat.
Vortrag und Diskussion mit Lothar Galow-Bergemann
19.00 Uhr – k-fetisch – Wildenbruchstr. 86 (Berlin-Neukölln)

„Veranstaltungen gegen den Quds-Tag 2022“ weiterlesen

10 Jahre Solidarität – 10 Jahre keine Aufklärung Kundgebung 10. Jahrestag des Mordes an Burak Bektaş

Am heutigen Sonntag den 10. April veranstaltet die Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş um 14.00 Uhr am Gedenkort Rudower Str. /Möwenweg eine Kundgebung zum 10. Jahrestag des Mordes an Burak.

Angehörige und Freunde von Burak haben Polizei und Staatsanwaltschaft immer wieder dafür kritisiert, nicht genug für die Aufklärung getan zu haben und insbesondere der Frage nach Rassismus als Motiv nicht systematisch nachgegangen zu sein. Ein aktueller Artikel in der Berliner Zeitung lässt sie zu den Geschehnissen seit dem Mord, zu der Trauer und auch zu dem Umgang der Behörden nochmals zu Wort kommen.

„10 Jahre Solidarität – 10 Jahre keine Aufklärung Kundgebung 10. Jahrestag des Mordes an Burak Bektaş“ weiterlesen

Hausdurchsuchung bei Neuköllner Neonazi Maurice Pollei

Im Zuge der Ermittlungen gegen mutmaßliche Mitglieder der Neonazivereinigungen „Atomwaffen Division“, „Combat 18“ und der Kampfsportgruppe „Knockout 51“ kam es auch in Berlin-Rudow zu einer Razzia bei Maurice Pollei [1]. Der u.a. bei der NPD-Kampagne „Schutzzone“ aktive Pollei hätte sich zudem heute in einem Gerichtstermin zu verantworten, der mittlerweile aber bereits abgesagt wurde.

„Hausdurchsuchung bei Neuköllner Neonazi Maurice Pollei“ weiterlesen

Heute vor zehn Jahren wurde Burak Bektaş in Neukölln erschossen

„Der Mord an Burak hat nicht nur Bedeutung für die Eltern und die Geschwister und Buraks Freunde. Er hat auch Bedeutung für die gesamte Bevölkerung Neuköllns und Berlins“, schreiben die Anwälte der Familie Bektaş in ihrer Pressemitteilung zum Jahrestages des Mordes. Ein anderes Motiv als Rassismus ist nicht ersichtlich. Diese Feststellung hat bis heute ihre Gültigkeit nicht verloren. Der Täter ist immer noch nicht gefunden.

„Heute vor zehn Jahren wurde Burak Bektaş in Neukölln erschossen“ weiterlesen