NPD plant Kundgebung für den 19. August in Neukölln

+++UPDATE: NPD-Kundgebung abgesagt+++

Seit Montag bewarb die Neuköllner NPD für den morgigen Freitag eine Kundgebung auf dem Hertzbergplatz. Bereits einen Tag später verschwand die Ankündigung unkommentiert wieder. Wie nun bekannt wurde, hat die NPD ihre Anmeldung für die morgen  ab 18.00 Uhr geplante Kundgebung zurückgezogen. Somit wird auch die angemeldete Gegenkundgebung nicht stattfinden! Es kann dennoch nicht schaden,die Augen offen zu halten.


Für den kommenden Freitag - 19. August 2011 - plant der Neuköllner Kreisverband der NPD eine Kundgebung ab 18:00 Uhr auf dem Hertzbergplatz (Sonnenallee Ecke Treptower Straße) in Berlin. Die Nazis wollen, wie sie selbst schreiben, keine „Londoner Verhältnisse“ und fordern „Sicherheit durch Recht und Ordnung“ gegen die von ihnen als „Multikulti-Randale“ bezeichneten Ausschreitungen in Großbritannien.


Die Kundgebung, die mitten im alternativen und migrantisch geprägten Nordneuköllner Kiez stattfinden soll, stellt eine reine Provokation dar. Sie ist nichts weiter als der wiederholte Versuch, alle vermeintlich „Nicht-Deutschen“ zu diskreditieren und als Gewaltverbrecher_innen darzustellen. Damit versucht die NPD, im Rahmen ihres Wahlkampfes, an ohnehin bestehende rassistische Denkmuster anzuknüpfen.


Wir werden es nicht hinnehmen, dass die Nazis ihr rassistisches, menschenverachtendes Weltbild in Neukölln propagieren. Der NPD und allen Rassist_innen entschieden entgegentreten!


Beteiligt euch zahlreich an den Protesten gegen die NPD!

Gegenkundgebung:
Freitag, 19.08.2011 | 17 Uhr | Sonnenallee Ecke Hertzbergstraße | Berlin-Neukölln


Aktuelles Infos: antifa-neukoelln.net | neukölln-gegen-nazis.de I antifa-berlin.info

 

Plakate und Flyer zum ausdrucken, kopieren und selbst verbreiten